Dietmar Förste
Dietmar Förste

Heilpraktikerin für Psychotherapie   Kathrin Kain                    

Psychologisches Kartenlegen

 

 

Hilfe zur Selbsthilfe

 

Ich gebe Ihnen die Möglichkeit, mit Hilfe der Karten, mit meinem psychologischen Wissen, meiner Intuition, vor allem jedoch mit Hilfe meines Einfühlungsvermögens, in kurzer Zeit, eine neue Sichtweise auf ihre Lebenssituation zu bekommen.

Ich arbeite mit dem Klienten hauptsächlich auf unbewusster Ebene über das Kartenlegen. Dort, wo jeder Mensch Zugriff auf sämtliche Informationen seiner eigenen, jedoch auch auf die kollektive überbewusste Geschichte hat. All das Wissen, völlig unabhängig von Zeit und Raum. Es gilt, einen Zugang zu diesem, in jedem von uns bereits vorhandenen Wissensspeicher zu bekommen.

Dabei begleite ich Sie. Es ist ihre Geschichte, es sind sie, um die es geht.

 

Kartenlegen ist eine jahrhundert alte Technik, um die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft zu beschreiben. Meine Art, Kartenlegen zu legen, hat mit Psychologie und der Nutzung unbewusster Prozesse im Gehirn des Klienten zu tun.

 

Es geht darum, dem Fragenden eine Analyse seiner jetzigen Situation zu geben: familiär, bezogen auf seine Persönlichkeitsentwicklung, Paarbeziehung, beruflich, geschäftlich, jedoch auch allen anderen Lebensbereichen und Thematiken.

Diese Analyse erfolgt in einer sehr kurzen Zeit und ist dennoch sehr prägnant. Unbewusst beeinflusst der Klient die Reihenfolge beim Mischen der Karten und damit auch die Wahl der ersten Karte als „Thema der Legung“.

 

Folgendes anschauliches Erlebnis, um diese unbewussten Vorgänge im „normalen Alltag“ zu beschreiben, möchte ich Ihnen dazu schildern:

 

Meine Mutter und ich hatten wieder einmal die Bilderkiste meiner Mutter in der Größe eines Schuhkartons vor uns stehen Wir stöberten in einem losen Pulk von Fotos, die uns immer wieder einmal viele schöne, aber auch traurige Erinnerungen bringen. An diesem Tag, war es meiner Mutter wichtig, mir einen ganz bestimmten Mann zu zeigen, der sie Tags zu vor auf Arbeit besucht hatte. Er kam, 45 Jahre nach dem Unfalltod meines Vaters, um meiner Mutter noch einmal danke zu sagen. Danke, stellvertretend an die Eltern meines Vaters, die lange nicht mehr lebten, weil sie sich kurz nach dem Tod ihres Sohnes das Leben nahmen. Doch gerade diese beiden hatten zu Lebzeiten diesem jungen Mann Gutes getan. Gutes, das er sein Leben lang nie vergessen konnte. Meine Mutter „wusste“ als sie mir den Mann beschrieb, dass irgendwo in dieser Kiste ein Jugendbild von ihm zu finden sei. Das wollte sie mir zeigen. So suchte sie bewusst, nach einer Weile fast schon verzweifelt, nach dem einen Bild unter ca. 400…

Ich wollte sie trösten, wollte ihr zu verstehen geben, dass es nicht tragisch sei, wenn sie das Bild jetzt nicht finde. Sie solle das in Ruhe „irgendwann“ tun.

Plötzlich… sie hatte die Kiste schon beiseite gestellt, griff sie noch einmal hinein. Diesmal ohne hinzuschauen. Einfach so… ein Griff in all die Bilder… und sie hielt das Bild des Jugendfreundes ihres verstorbenen Mannes in der Hand.

 

Sie können an diesem Beispiel erkennen, dass wir unbewusst „wissen, welche Bilder für uns gerade wichtig sind“ und unser Unbewusstes uns auch führen kann.

Ihr Unbewusstes "führt ihre Hand in der Bilderkiste", oder meine Hand beim Mischen der Karten, so, wie dies auch geschieht, wenn wir die Tasse unbewusst zum Mund bewegen, um daraus zu trinken.

Beim Karten legen stehen uns dafür eine große Anzahl von Bildern zur Verfügung, doch nur einige sind in diesem Moment, als einzelnes Bild, aber auch in ihren Kombinationen wichtig.

Sie geben uns in ihrer Reihenfolge eine Botschaft, die wir tief in unserem Unbewussten selbst kreieren. Die Karten werden zum Hilfsmittel unserer unbewussten, verdrängten Erkenntnisse. Sie bieten Lösungen. Antworten, die jeder selbst in sich trägt, für die er jedoch in den meisten Fällen Hilfe braucht, um den Zugang zu ihnen zu finden.

 

Von Physikern, besonders in der Quantenphysik wurde wiederholt nachgewiesen, dass ein Versuchsergebnis mit eigentlich „zufälligem“ Charakter mental durch den Beobachter beeinflusst werden kann. Der Beobachter ist beim Karten legen der Klient. Dabei ist es gleichgültig, ob der Klient neben der Kartenlegerin sitzt oder bei sich zu Hause, weil das Unbewusste räumlich unbegrenzt ist. Das Unbewusste des Menschen ist ein riesiger Datenspeicher für den Zeit und Raum keine Rolle spielen. Deshalb kann die Reihenfolge der Karten sowohl für die Vergangenheit, als auch für die absehbare Zukunft Informationen vermitteln.

Deshalb sind Fragen wie: Wo führt es hin? Genau so sinnvoll wie Fragen nach dem: Wo kommt es her?

 

Anhand dieser „Augenblickaufnahme“ werde ich mit Hilfe meines psychologisch geschultem Wissen, mit meiner Intuition, nicht zuletzt jedoch auch mit meinem Einfühlungsvermögen, dem*der Frager*in helfen, zu neuen Erkenntnissen zu kommen und sie so in wichtigen Lebensfragen zu beraten.

 

Ich werde niemals längerfristige Voraussagen treffen.

 

Kathrin Kain

 

Mobil:        0173 370 82 40

Festnetz:  03722 798 11 98

 

 

Institut für alternative Wege zur Erhaltung der Gesundheit / Kathrin Kain und Dr. Dietmar Förste GbR
Daumierstr. 22
04157 Leipzig
Telefon: 01728200436 01728200436
Mobiltelefon: 01733708240
Fax:
E-Mail-Adresse:
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dietmar Förste